Allergien

Dringen Krankheitserreger in unseren Organismus ein, so werden von unserer spezifischen Immunabwehr Antikörper gebildet und bekämpft.

Bei einer Allergie werden vom Immunsystem jedoch harmlose Substanzen bekämpft, die für unseren Körper keine Gefahr darstellen.

Eine Allergie ist also eine Überreaktion der Immunabwehr.

 

Unter dieser Überreaktion leidet der Betroffene.

Je nach Form und Schwere der fehlgeleiteten Immunreaktion treten entsprechende Symptome auf:

– Atemwege, Hals und Nase: Heuschnupfen, Niesanfälle, allergisches Asthma, Husten, Juckreiz im Rachen-/ Mundraum

– Augen: Rötungen, Trockenheit, Juckreiz, Anschwellung

– Haut: Rötungen, juckender Ausschlag, Pustelbildung, Pickel, Neurodermitis

– Magen- Darmtrakt: Übelkeit, Durchfall, Bauchschmerzen und -krämpfe

Je nach Kontakt mit den Allergenen unterscheidet man folgende Allergien:

Nahrungsmittelallergien – die Allergene werden über die Nahrung aufgenommen
Mögliche Allergene: Haselnüsse, Weizen, Milch, Eiweiß, Gluten oder bestimmte Obstsorten

Inhalationsallergien – die Allergene werden eingeatmet
Mögliche Allergene: Tierhaare, Pollen oder Hausstaubmilbenkot

Arzneimittelallergien – die allergische Reaktion wird durch Medikamente ausgelöst
Mögliche Allergene: Paracetamol, Penicillin

Kontaktallergien: der Hautkontakt löst die allergische Reaktion aus
Mögliche Allergene: Haarfärbemittel, Duftstoffe oder Nickel

Insektengiftallergien: Das Allergen gelangt durch einen Stich in den Körper
Wie zum Beispiel: Bienen- oder Wespengift

Mein Ziel ist es dem Immunsystem zu vermitteln, dass diese Überreaktion nicht notwendig ist. Hier setze ich eine Kombination aus unterschiedlichen Therapieverfahren ein.

Es kommt darauf an, den Körper mit der Seele und die Seele durch den Körper zu heilen.
(Oscar Wilde (1854 – 1900))

Essen Sie richtiges Essen

Eine gesunde Ernährung trägt entscheidend zu unserer Gesundheit und Fitness bei.

Gewicht kontrollieren

Neben Sport und Bewegung hilft eine gesunde Ernährung, Krankheiten wie Übergewicht, Gicht, Diabetes und Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorzubeugen.

Vitalstoffe

Zu einer ausgeglichenen Ernährung gehören Vitamine, Kohlenhydrate, Proteine, Mineralstoffe und Spurenelemente.

Sport, Sport, Sport

Bewegungsmuffel bekommen häufiger Verstopfung sowie Blähungen. Mehr Sport, am besten regelmäßig.

Arbeit/Leben Balance

Stress – eine der häufigsten Ursachen für funktionelle Störungen im Darm. Achten Sie auf Ihre Erholung!

Freude am Leben

Gewinnen Sie im wahrsten Sinne des Wortes Ihren „guten Halt“ zurück! Leben Sie endlich wieder frei und gesund.

Kontaktieren Sie mich JETZT

Erschaffen Sie sich wieder mehr Leben in Ihrem Leben und kontaktieren Sie mich jetzt



Kontakt
close slider



Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und stimme zu.