Homöopathie für Kinder

Die Homöopathie ist eine sehr sanfte Heilmethode. Sie ist sowohl für Erwachsene als auch für Kinder gut geeignet.

Kinder reagieren durch ihr sensibles Wesen sehr schnell und effektiv auf homöopathische Mittel.

Man geht davon aus, dass dadurch das Immunsystem trainiert und gestärkt wird. Somit spricht man der Homöooathie eine positive Beeinflussung von Symptomen und Krankheiten zu.
In einigen Fällen wäre somit die Gabe von chemischen Arzneimitteln nicht notwendig. Die Selbstheilungskräfte werden aktiviert, sodass die körpereigene Immunabwehr selbst mit der Krankheit fertig wird.
Gerade im Hinblick auf das spätere Erwachsenenleben und die Nebenwirkungen von Medikamenten, deren Auswirkungen teilweise noch einige Jahre später zu spüren sind, wäre die Homöopathie ein guter Weg seinen Körper und dessen Gesundheit zu schützen und zu stärken.

Ich möchte aber ebenso betonen, dass dies nicht für alle Krankheiten gilt. Bei einigen Krankheitsbildern ist die schulmedizinische Therapie unumgänglich. Hier gilt es abzuwägenund gerne auch in Zusammenarbeit mit Ihrem Hausarzt den richtigen Weg zu finden.

Gerade im Bereich der chronischen Erkrankungen, wie zum Beispiel bei Allergien, Hautreaktionen wie Neurodermitis, Lebensmittelunverträglichkeiten oder Stoffwechselerkrankungen kann die Homöopathie in Kombination mit anderen Therapieverfahren den Heilungsverlauf günstig beeinflussen.

Hier eine kleine Aufzählung wann ich die Homöopathie sehr gerne ergänzend einsetze:


– Hauterkrankungen wie Akne, Ausschläge, Neurodermitis oder Psoriasis

– Allergien

– Nahrungsmittelunverträglichkeiten

– Infekte

– Impfschäden

– Ängste (z.B. Schulangst, Prüfungsangst)

– Hyperaktivität

– Mittelohrentzündung

– KonzentrationsschwächeFormularende

Es kommt darauf an, den Körper mit der Seele und die Seele durch den Körper zu heilen.
(Oscar Wilde (1854 – 1900))

Kontakt
close slider



Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und stimme zu.